30. Mai 2024

Vom 31.03. bis zum 07.04.2023 fand in Bad Homburg die Jugend-Hessenmeisterschaft 2023 statt. Mit insgesamt 15 Vertretern aus vier verschiedenen Vereinen war der Schachbezirk Bergstraße in diesem Jahr so zahlreich vertreten, wie noch nie. Etwas schade war, dass kein einziges Mädchen aus dem Schachbezirk an dem Turnier teilnehmen wollte. Hier sollten wir uns im Bezirk etwas einfallen lassen.

Die Hessenmeisterschaft begann vom 31.03. bis zum 02.04. mit dem stark besetzten Wettbewerb der U10, der etwas vorgezogen wurde. Dass in dieser Altersklasse bereits drei Spieler, zwei davon im jüngeren Jahrgang U9, 1.500 DWZ überschritten haben, spricht für sich. Harshill Pradeep (Bickenbach) spielte hier lange um den Turniersieg mit, gab am Ende ohne Verlustpartie jedoch etwas zu viele Remis ab und landete punktgleich mit dem Zweitplatzierten auf dem 6. Platz. Mehr als ein Trost war da sicherlich, dass er sich im Blitzturnier der U10 gegen alle anderen durchsetzen konnte und nun den Titel Hessischer Blitzschachmeister der U10 trägt. Unter insgesamt 32 Teilnehmern landeten Medhansh Nain (Bickenbach) auf dem 11. und Vivaan Chhajed (Bickenbach) auf dem 28. Platz.

Die Konkurrenz der U12 war mit insgesamt 51 Teilnehmern, davon drei aus dem Schachbezirk, am zahlreichsten besetzt. Unsere drei Matadoren, alle noch ohne DWZ, sammelten wertvolle Erfahrungen und beendeten das Turnier auf dem 19. (Jakob Müller, Mörlenbach), 32. (Fritz May, Mörlenbach) und 40. Platz (Maximilian Riemann, Bickenbach).

In der U14 hingen die Trauben für Luke Felgendreher (Mörlenbach) und Pranav Vishnu (Bickenbach) sehr hoch. Beide spielten aber deutlich über ihrem aktuellen Niveau und konnten viele DWZ-Punkte dazugewinnen (Luke +70, Pranav +44). Von insgesamt 16 Teilnehmern wurde Pranav 12. und Luke 14.

Äußerst beachtlich ist das Ergebnis von Seyon Kandeepan aus Bürstadt in der U16. In einer bärenstarken Konkurrenz holte er 3,5 aus 7 (Leistung: 1.629) und errang unter 20 Teilnehmern den 10. Platz. Ein Zugewinn von 154 DWZ-Punkten ist der verdiente Lohn.

Lev Kostenko (Fürth) und Ragesh Mathiyalagan (Bürstadt) vertraten die Farben des Schachbeziks in der U18. Lev konnte in der Schlussrunde am ersten Tisch dem neuen Hessenmeister, FM Kevin Haack, ein Remis abtrotzen und wurde hervorragender 7. unter 14. Teilnehmern. Auch Ragesh konnte mit seinem 11. Platz zufrieden sein, schließlich spielte auch er in einem stark besetzten Turnier über seinem aktuellen Niveau und gewann 28 DWZ-Punkte hinzu.

Für alle nicht über die Bezirksebene oder den Hessenkader qualifizierten Schachspieler wurde schließlich noch ein U18-Open mit 31 Teilnehmern gespielt. Hier sah es lange danach aus, als würden die beiden Bickenbacher Adrian Riemann und Divyam Chhajed den Sieg unter sich ausmachen können. Diesen verpassten beide allerdings in der Schlussrunde, Divyam (6. Platz) durch eine Niederlage, Adrian (7. Platz), weil er das Turnier nach 6 Runden geplant beenden musste. Im Open-Turnier der U10, das für U10-Spieler ohne Turniererfahrung gedacht war, kam Michael Karsten (Mörlenbach) auf den 9. Platz.

Letztlich soll nicht unerwähnt bleiben, dass Luke Felgendreher das Tischtennisturnier gewonnen hat und das Team aus Lev Kostenko und Seyon Kandepaan im Wettbewerb „Hand and Brain“ unter 30 Teams den 2. Platz holen konnten.

Weitere Informationen, Ergebnisse, Tabellen und DWZ-Auswertungen unter:

www.hessische-schachjugend.de

Sascha Iffland

Jugendleiter Bezirk Bergstraße

About Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert