30. Mai 2024

Hier seine persönlichen Eindrücke und Erfahrungen zu diesem Turnier:

Ostern in der Schweiz…

Die Oster-Feiertage sind eine beliebte Zeit für Schachspieler, wo viele internationale Schachturniere laufen.

Da leider das größte Open Deutschlands, das Grenke-Open in Karlsruhe seit dem Anfang von Corona nicht mehr stattfindet, war die Auswahl dieses Jahres nicht so groß.

Ich habe mit für das Basel Open entschieden, da ich eigentlich gerne in der Schweiz spiele. Keine „Sonderkonditionen“ für GMs – dementsprechend war das Turnier nicht besonders stark besetzt. Ich war als einziger 2500+ Spieler an „1“ gesetzt, es folgten nur zwei Spieler mit einer Zahl von 2400+.

Insgesamt haben 82 Spieler im A-Turnier im schönen Hotel „Mövenpick“ welches sich am Bahnhof Basel SBB befindet, teilgenommen. Gespielt wurde von 6 bis 10 April, mit einer Zeitkontrolle von 1,5 Stunden für die gesamte Partie + 30 Sekunden Bonus ab Zug 1.  

9 Runden in 5 Tagen – ein hartes Programm!

Dass Favoriten bei weitem nicht immer ein Turnier gewinnen, wissen wir alle. Dieses Mal ist es mir aber gelungen, ein ganz gutes Turnier zu spielen und Erster zu werden.

Meine interessanteste, spannendste und schönste Partie habe ich gleich in der ersten Runde gespielt.

Partie Kunin (2517) – Schweighoffer (2155).

Danach folgten vier weiteren Siege und eine Führung mit 5 aus 5. Die drei anschließenden Unentschieden waren teilweise glücklich, da ich in zwei Partien auf Verlust stand. Aber ohne Glück ein Turnier zu gewinnen, schafft man selten. Ein bisschen Glück gehört manchmal auch dazu.

In der letzten neunten Partie konnte ich den an 3 gesetzten IM Siegfried Baumegger aus Österreich besiegen und landete als alleiniger Spieler mit 7,5 Punkten aus 9 Partien auf dem 1. Platz.

Alleiniger Zweiter wurde FM Enis Zuferi mit 7 Punkten. Der zweite Großmeister im Feld, der Serbe Mihajlo Stojanovic, landete mit 6,5 Punkten auf Platz 3.

Insgesamt scheint Basel eine Erfolgsstadt für mich zu sein. Mein letzter Turniersieg war übrigens auch in Basel im Oktober 2022 (damals 5 aus 5 im 5-Runden Turnier).

Basel als Stadt ist auf jeden Fall eine Reise wert. Und das Turnier war auch gut organisiert. Kann ich also nur empfehlen.

Vitaly Kunin

14.04.2023

Hier die Abschlusstabelle:

About Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert