30. Mai 2024

Wer glaubte, Schach sei ein Spiel aus dem vergangenen Jahrhundert, heute seien bei der Jugend nur noch Playstation und Ballerspiele angesagt, der irrt. Schach ist cool, verbindet Generationen und macht einfach Spaß.  Das zeigten am vergangenen Wochenende (01. und 02.20.2022) gut zwanzig Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 8 und 18 Jahren bei der Jugend-Mannschaftsmeisterschaft des Bezirk Bergstraße in Bickenbach. Ein Team bestand aus vier Spielern, gewertet wurde das Gesamtergebnis der Mannschaft. Auch zwei aus der Ukraine geflüchtete Kinder nahmen teil. 

Während an einigen Brettern die Bauern und Läufer geradezu über das Feld gejagt wurden, saßen an anderen Tischen die Spieler hoch konzentriert und von Publikum umringt an den Brettern und boten hochklassisches Schach an. Gewonnen hat das Turnier schließlich die Mannschaft Bickenbach 1, gefolgt von Biblis, Fürth, Mörlenbach, Bickenbach 2 und Lorsch. Die Brettwertungen gewannen Lev Kostenko (Fürth) an Brett 1, Medhansh Nain (Bickenbach) an Brett 2, Rares Munteanu (Bickenbach) an Brett 3 und Maximilian Riemann (Bickenbach) an Brett 4. Wichtiger als die Pokale und Medaillen war bei allem Ehrgeiz zum Schluss aber das gelebte Fair Play, auch hier nehmen die Kinder und Jugendliche wichtige Lektionen fürs Leben mit.

Kinder und Jugendliche, die gerne und mit sportlichem Ehrgeiz Schach spielen, finden im Bezirk Bergstraße zahlreiche engagierte Vereine mit guten Trainern und Betreuern. Viele Vereine bieten ein abwechslungsreiches Programm (z.B. Blitzschach, Tandemschach, Räuberschach) mit vielen Turnierteilnahmen an. Der neue Jugendleiter des Bezirks, Sascha Iffland (sascha.iffland@schach-bickenbach.de), vermittelt auf Anfrage gerne einen geeigneten Verein in der Nähe.

About Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert