30. Mai 2024

Im Spitzenspiel der Bezirksoberliga hatten die Freibauern Mörlenbach/Birkenau die Schachfreunde aus Bürstadt zu Gast. Beide Mannschaften hatten bisher ihre Spiele gewonnen. Nach einer Stunde stand es 1:0 für die Freibauern, da ein Bürstädter nicht angetreten war. An den anderen Brettern sah es zunächst recht gut für die Freibauern aus. Mit zunehmender Spieldauer schien sich jedoch das Blatt zu wenden. Völlig unerwartet mußte Babak Arani Far am Spitzenbrett die Segel streichen.

 Erich Dubois de Luchet unterlief ein kapitaler Fehler und er hatte damit keine Chance mehr.

Olaf Brust hatte das Spiel sehr gut im Griff bis er einen Turm einstellte.  

Stefan Weber spielte eine überlegene Partie und konnte auf 2:3 verkürzen. Michael Anton remisierte gegen den erfahrenen Oliver Barmann.

 Dann konnte Steve Schiffer gewinnen und es stand 3,5:3,5. 

Die letzte Partie von Alexander Vaisman mußte die Entscheidung bringen. In schlechterer Stellung gab er die Qualität, um vielleicht doch noch irgendwie über die Runden zu kommen. Tatsächlich konnte er sich mit zunehmender Spieldauer befreien und hatte auf einmal trotz Minusqualität sogar Gewinnchancen. Sicherheitshalber ging er dann nicht volles Risiko und wickelte in ein Remis ab.

Nur auf Grund des besseren Brettpunktverhältnisses blieben die Freibauern weiterhin an der Tabellenspitze.

About Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert